REFERENZEN & VERÖFFENTLICHUNGEN

Erfahren Sie, wie Unternehmen mit dem IAL erfolgreich sind

Referenzprojekte

DATA-ANALYTICS

Data-Analytics
im Maschinenbau

Für Maschinenhersteller ist der Einsatz von Data Analytics- Ansätzen keine Frage mehr des ob, sondern nur noch eine Frage des wie.

Gemeinsam mit einem Hersteller von Bergbaumaschinen wurden hierzu die im Feld gewonnenen Prozess- und Maschinendaten analysiert und ausgewertet – u.a. so genannte „Fingerprints“ der Maschinen. Gleichzeitig konnten mit Hilfe von KI-Ansätzen Vorhersagemodelle zum Maschinenverhalten entwickelt werden. Zielsetzung hierbei waren die Unterstützung der Automation sowie die frühzeitige Fehlererkennung und -prädiktion.

KMU

Auftragsentwicklung für ein völlig neues Geschäftsfeld eines typischen KMU

Die BW engineering GmbH ist ein mittelständischer Ingenieurs-Dienstleister mit jahrzehntelanger Expertise im Bereich der Kunststoff-Fertigung. Insb. das Spritzguss-Verfahren steht im Fokus der Aktivitäten von BW engineering, von der Konstruktion der Formen bis hin zur Inbetriebnahme und Produktions- steuerung. Da gerade im Automotive-Bereich, in dem BW engineering seinen Schwerpunkt setzt, entsprechende Formen fünf- bis sechs- stellige Beträge kosten, sind diese Formen ein essentieller Teil des Betriebsvermögens ihrer Eigentümer. Klar, dass diese Vermögens- werte überwacht werden sollen, wenn sie auf Reisen gehen – etwa zu dem Lohnunternehmer, der damit 100.000 Armaturenbretter spritzen soll. Um dieses Tracking unter den erschwerten Bedingungen (keine externe Stromversorgung; Aufbewahrung in Innenräumen, daher kein GPS-Signal verfügbar) der Spritzguss-Fertigung zu gewährleisten, hat das IAL einen Asset Tracker entwickelt, der zwei Jahre ohne Energiezufuhr mehrmals täglich Positionsdaten über das Mobilfunk- netz ermittelt und diese an einen zentralen Server übermittelt. Dort werden die Daten durch eine ebenfalls komplett neu entwickelte Web-Oberfläche bereitgestellt, sodass eine lückenlose Kontrolle des Verbleibs der teuren Formen gewährleistet ist.

„Hat mein Lohnunter- nehmer die Teile wirklich selbst hergestellt oder hat er sich nochmal einen Subunternehmer in Osteuropa gesucht?“ – Diese bange Frage gehört ab sofort der Vergangenheit an. Zur Monetarisierung des neuen Produktes wurde, ebenfalls in Umsetzung des durch das IAL entwickelten Businessmodells, eine neue Gesellschaft – LocCheck – gegründet, die den Asset Tracker nun sowohl als Hardware-Produkt vertreibt als auch die Dienstleistung im Sinne von „Location as a Service“ auf monatlicher Abrechnungsbasis anbietet. Und das beste daran: die Entwicklung erfolgte nahezu komplett unter Nutzung von durch das IAL beantragten staatlichen Fördermitteln, sodass ab dem ersten Euro Umsatz Geld mit der Neuentwicklung verdient wird.

INDUSTRIE 4.0

Assessment bei einem
Maschinen- und Anlagenbauer

Zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit des Produktionsstandortes Ruhrgebiet wurden bei einem mittelständisch geprägten Maschinen- und Anlagenbauer die Möglichkeiten aus dem Industrie 4.0 Umfeld iden- tifiziert, bewertet und deren Umsetzung eingeleitet.

Im Gegensatz zum Lean-Ansatz, der eine Reduzierung der Komplexität verfolgt, zielen die aus dem Assessment abgeleiteten Projekte auf die Beherrschung der bestehenden Komplexität ab: Technikgetrieben wird durch Vermeidung von Nebenzeiten und Erhöhung des Outputs in bestehenden Strukturen Einfluss auf die Wertschöpfung genommen. Die Durchgängigkeit von Planung und Datenmodellen sowie die Rückverfolgbarkeit im gesamten Produktentstehungsprozess wurden als zentrale Stellhebel identifiziert und stehen derzeit im Mittelpunkt der gemeinsamen Aktivitäten.

INDUSTRIE 4.0

FormTeknik

Sensor-basierte Maschinen-, Produktions-, und In-Operations-Überwachung erlaubt verlässlichere, produktivere Abläufe und schnelleres und informierteres Reagieren auf unerwünschte Zustände. Mit FormTeknik kreieren wir hierfür explorative Visualisierungen von sicher kommunizierten Maschinen-Sensor- daten in Form von web-basierten interaktiven Dashboards.

Diese werden in die bestehende Softwarelandschaft des Konzerns integriert, und erlauben auch das intuitive Konfigurieren von Triggern und Meldeprozeduren, u.a. per SMS an Telefone und Wearables.

VERÖFFENTLICHUNGEN

AM PULS DER WISSENSCHAFT

Profitieren Sie von unserer Erfahrung und unserer Kompetenz. Regelmäßig veröffentlichen wir Ergebnisse unserer Forschung.

Die Ressource Neugier

Sprechen Fachleute heute über Digitalisie- rung, ist meist die Rede von Möglichkeiten und Funktionen. Der betriebswirtschaft- liche Nutzen steht nicht immer an erster Stelle. Das will das Industrial Analytics Lab aus Bochum nun ändern. Professor Andreas Merchiers, Professor Henrik Blunck und Dr. Peter-Christian Zinn arbeiten an einer Visualisierung. Sie gewinnen aus Daten Erkenntnisse über Industrieprozesse, um diese zu verbessern.

Unterscheidung von Gut- und Schlechtteilen in der (manuellen) Fertigung

KI-Lösungen des IAL haben oft einen direkten Wissenschaftsbezug! Glauben Sie nicht? In diesem peer-reviewed Paper erprobt IAL-CEO Peter Zinn als studierter Astrophysiker automatisierte Entfernungsbestimmungsmethoden für weit entfernte Galaxien in großen Himmelsdurchmusterungen. Der grundlegende Algorithmus dafür kommt so auch für Industrie-Lösungen des IAL zur Anwendung, wenn es etwa um die Unterscheidung von Gut- und Schlechtteilen in der (manuellen) Fertigung geht.

Industrie 4.0 – The Industrial Internet of Things
Hidden Champion

Highly automated Systems in Underground Mining Operations

Hoch automatisierte Systeme im untertägigen Bergbau

In diesem Beitrag werden exemplarisch zwei Anwendungen
der Eickhoff-Gruppe aus unterschiedlichen
Bereichen der bergmännischen Prozesskette dargestellt:
Die schneidende Kohlengewinnung im Strebbergbau
sowie die Zugförderung im Erzbergbau.

Datengetriebene Leistungserfassung bei
Bergbaumaschinen zur Effizienzsteigerung

Für Hersteller und Anwender von Bergbaumaschinen für den untertägigen
Einsatz ergeben sich große Chancen aus der Weiterentwicklung von Sensorik und Aktorik.

Data-driven Performance Metrics are
improving the Efficiency of Mining Machines

The ongoing development of sensor and actuator technology opens up huge opportunities for manufacturers and users of underground mining machines.

Nicht anfangen ist der größte Fehler

Als Geschäftsführer sanierte Andreas Merchiers erfolgreich die Schalker Eisenhütte, ein weltweit führender Maschinenund Anlagenbauer im Bereich Schienenfahrzeuge und Kokerei.

Wie schlau ist Klaus?

Die Automatisierung von Arbeitsabläufen senkt Kosten und steigert dadurch die Wettbewerbsfähigkeit. In den
Domänen, in denen aufgrund ihrer Spezialisierung oder Komplexität bisher menschliche Arbeitskraft der
effizienteste Weg der Produktion war, gewinnt der automatisierte Prozess durch ständige Weiterentwicklung an Boden.